vergrößernverkleinern
Ronaldos Körperfülle gleicht der eines Funktionärs © APA (epa)

Nach dem K.o. im Libertadores Cup vor 14 Tagen und dem Rücktritt Ronaldos vor einer Woche haben die Corinthians zur

Nach dem K.o. im Libertadores Cup vor 14 Tagen und dem Rücktritt Ronaldos vor einer Woche haben die Corinthians zur Fußball-"Normalität" zurückgefunden. Im ersten Spiel ohne den Star schlug der Verein aus Sao Paulo am Sonntag in der regionalen Paulista-Meisterschaft (Sao Paulo) den FC Santos klar 3:1. Gefeiert wurde nicht nur der Sieg des Tabellendritten, sondern auch Zuschauer Ronaldo.

Zu Ehren des WM-Rekordtorschützen (15 Treffer), des zweifachen Weltmeisters und dreifachen Weltfußballers trugen in der neunten Runde alle Corinthians-Spieler ihre Rückennummer inklusive Ronaldos Zahl neun auf ihren Dressen. "Ich danke Euch für Eure Unterstützung, Euren Applaus und jede Minute, die ich hier war", zeigte sich der 34-Jährige von der Abschiedsparty gerührt.

Ebenfalls ein emotionales Erlebnis hatte am Sonntag mit Ronaldinho ein weiterer prominenter Brasilien-Heimkehrer. Ronaldinho, der Anfang des Jahres vom AC Milan gekommen war, erreichte mit Flamengo durch ein 3:1 im Elferschießen gegen Botafogo das Endspiel der regionalen Carioca-Liga (Rio de Janeiro). "Es ist wunderbar nach so kurzer Zeit schon in einem Finale zu stehen", sagte der Weltmeister von 2002. Flamengo tritt nun auf FC Boavista, der Landesmeister Fluminense sensationell 4:2 im Elferschießen eliminierte. (Schluss) wn/tos

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel