vergrößernverkleinern
Österreichs größte Medaillenhoffnung Morgenstern © APA (epa)

Der Österreichische Skiverband hat 24 Aktive für die 48. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften von Mittwoch bis 6. März in Oslo

Der Österreichische Skiverband hat 24 Aktive für die 48. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften von Mittwoch bis 6. März in Oslo nominiert. Acht Skispringer (sechs Herren, zwei Damen), sechs Nordische Kombinierer und zehn Langläufer (neun Herren, eine Dame) scheinen in dem am Montag komplettierten Rekordaufgebot für die 48. Welt-Titelkämpfe auf.

Über die Teilnahme der Co-Favoritin im Skispringen, der Steirerin Daniela Iraschko, wurde wegen einer Knieverletzung allerdings erst am Montagabend entschieden. Auch ohne das Antreten von Iraschko reist der ÖSV mit einem Rekordaufgebot zu den nordischen Titelkämpfen. Diese Zahl kam wegen der Aufstockung der Bewerbe seit den Neunziger Jahren und der erstmals seit längerer Zeit wieder großen Anzahl von Langläufern zustande. In Ramsau (1999), Oberstdorf (2005) und im Val di Fiemme (2003) waren jeweils 22 Aktive dabei gewesen. Zuletzt in Liberec 2009 hatten dem ÖSV-Team 18 Aktive angehört.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel