vergrößernverkleinern
Aranzubia bejubelte seinen Treffer ausgiebig © APA (epa)

Daniel Aranzubia ist als erster Torhüter in die Geschichte der spanischen Fußball-Liga eingegangen, der in einem Pflichtspiel

Daniel Aranzubia ist als erster Torhüter in die Geschichte der spanischen Fußball-Liga eingegangen, der in einem Pflichtspiel per Kopf einen Treffer erzielte. Der Keeper von Deportivo La Coruna brachte das Kunststück gegen Almeria fertig und sicherte seinem Club damit ein 1:1-Remis. Der Ausgleichstreffer gelang Aranzubia am Sonntagabend nach einem Eckball in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Bisher hatten sich in der Primera Division Torhüter nur bei Elfmetern als Torschützen hervorgetan, aber nie aus einer Spielsituation. In Österreich war Otto Konrad diesbezüglich in die Geschichtsbücher eingegangen, als er am 29. Oktober 1994 in der Nachspielzeit SV Salzburgs 1:1 gegen den FC Linz köpfelte.

Keine Feierstimmung kam hingegen bei Barcelonas Torhüter Victor Valdes auf. Der spanische Internationale wird dem Meister wegen einer Kapselverletzung im linken Knie vorerst fehlen. Der Club machte am Montag keine Angaben darüber, wie lange die Zwangspause dauern wird. Nach Presseberichten dürfte Valdes zwei bis vier Wochen ausfallen. Barcelonas Achtelfinal-Rückspiel gegen Arsenal in der Champions League steigt am 8. März.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel