vergrößernverkleinern
Sekagya erlitt Bändereinrisse am rechten Knöchel © APA (Krug)

Abwehrchef Ibrahim Sekagya wird Fußball-Meister Red Bull Salzburg mindestens vier Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der

Abwehrchef Ibrahim Sekagya wird Fußball-Meister Red Bull Salzburg mindestens vier Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Innenverteidiger aus Uganda zog sich bei einem Foul von Rapid-Stürmer Jan Vennegoor van Hesselink im Schlagerspiel am Sonntag einen Bänder- und Sehneneinriss am rechten äußeren Sprunggelenk zu. Dies ergab eine am Montag vorgenommene Untersuchung. Eine Operation ist nicht nötig.

Sekagya ist der zweite Ausfall in der zentralen Defensive der Salzburger nach dem langzeitverletzten Douglas da Silva. Der im Winter geholte Brasilianer fällt aufgrund eines Kreuzbandrisses sechs Monate aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel