vergrößernverkleinern
Cole schoss in der Kabine einen Praktikanten an © APA (epa)

Beim englischen Fußball-Spitzenclub Chelsea wird auch in der Kabine scharf geschossen. Wie die Zeitung "News of the World"

Beim englischen Fußball-Spitzenclub Chelsea wird auch in der Kabine scharf geschossen. Wie die Zeitung "News of the World" berichtete, hantierte Ashley Cole vor einer Woche im Umkleidebereich des Trainingszentrums mit einem Luftgewehr, aus dem sich ein Schuss löste. Ein 21-Jähriger Praktikant wurde aus kurzer Distanz in der Seite getroffen, kam aber ohne schwere Verletzung davon.

Während die Polizei bereits eine Untersuchung einleitete, gab sich der Club wortkarg. "Wir haben den Vorfall gründlich untersucht und entsprechende Maßnahmen ergriffen. Diese innere Angelegenheit wird von uns nicht weiter kommentiert", hieß es in einer Chelsea-Mitteilung.

Angeblich wusste Cole nicht, dass seine Waffe geladen war. Laut "News of the World" hat sich der englische Teamspieler bei seinem Opfer entschuldigt, der Verein sprach eine Verwarnung gegen den Linksverteidiger aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel