vergrößernverkleinern
Wind und Nebel hatten etwas dagegen © APA (Gindl)

Die Qualifikation für den zweiten WM-Einzelbewerb der Skispringer von der Großschanze in Oslo ist am Mittwoch wegen dichten

Die Qualifikation für den zweiten WM-Einzelbewerb der Skispringer von der Großschanze in Oslo ist am Mittwoch wegen dichten Nebels abgesagt worden. Zuvor war auf dem Holmenkollen bereits das Training abgebrochen worden. Die Qualifikation soll nun unmittelbar vor dem Bewerb am Donnerstag um 15.30 nachgetragen werden, die Konkurrenz beginnt um 17.00 Uhr.

Der ÖSV hat nun ohne weitere Formüberprüfung die logische Entscheidung getroffen und das Team-Weltmeister-Quartett Thomas Morgenstern, Andreas Kofler, Martin Koch und Gregor Schlierenzauer für die dritte Konkurrenz nominiert. Manuel Fettner bleibt Ersatzmann, Wolfgang Loitzl ist bereits abgereist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel