vergrößernverkleinern
Bernhard Gruber bester des ÖSV-Teams im Springen © APA (Gindl)

Das ÖSV-Quartett der Nordischen Kombinierer hat sich in seinem zweiten WM-Mannschaftsbewerb in Oslo im Springen eine gute

Das ÖSV-Quartett der Nordischen Kombinierer hat sich in seinem zweiten WM-Mannschaftsbewerb in Oslo im Springen eine gute Ausgangsposition geschaffen. Die Normalschanzen-Weltmeister Bernhard Gruber, David Kreiner, Felix Gottwald und Mario Stecher nadeten auf der Großschanze an der dritten Stelle und haben vor dem 4 mal 5-km-Langlauf (16.00 Uhr) 39 Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Frankreich.

Deutschland startet als Zweiter mit sieben Sekunden Vorsprung auf Österreich in den Langlauf. Die weiteren Medaillenanwärter Norwegen und USA folgen mit 15 bzw. 25 Sekunden Rückstand auf das ÖSV-Quartett.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel