vergrößernverkleinern
Rijkaard hat schon die Champions League gewonnen © APA (epa)

Der frühere Fußball-Star Frank Rijkaard will schon bald den portugiesischen Traditionsverein Sporting Lissabon trainieren. Der

Der frühere Fußball-Star Frank Rijkaard will schon bald den portugiesischen Traditionsverein Sporting Lissabon trainieren. Der 48-jährige Niederländer unterzeichnete bereits einen Vorvertrag mit dem Anwalt Jose Dias Ferreira, der als aussichtsreichster Kandidat bei der Wahl des neuen Club-Präsidenten am 26. März gilt.

Die Unterzeichnung des Kontrakts wurde der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa am Freitag sowohl von Dias Ferreira als auch von Rijkaard bestätigt. Der Europameister von 1988 erklärte, er müsse bei Sporting so etwas wie eine alte Schuld begleichen. In der Saison 1987/88 hatte der damalige Ajax-Profi einen Vertrag bei den "Löwen" unterschrieben und sogar in Lissabon trainiert. Da der Wechsel aber zu spät über die Bühne gegangen war, wurde Rijkaard zunächst für alle Wettbewerbe gesperrt und von Sporting an Real Saragossa ausgeliehen. Wenig später wechselte er zum AC Milan.

Der aus dem Surinam stammende Niederländer coachte die Nationalelf seines Landes, Sparta Rotterdam, den FC Barcelona (mit dem er neben zwei Liga-Titeln auch 2005/06 die Champions League gewann) sowie zuletzt Galatasaray Istanbul. Bei Sporting war Trainer Paulo Sergio Ende Februar entlassen worden, nachdem seine Schützlinge sowohl aus dem portugiesischen Cup als auch aus der Europa League ausgeschieden waren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel