vergrößernverkleinern
Peiffer ließ ÖSV-Team hinter sich © APA (epa)

Österreichs Skijäger sind im Sprint-Bewerb der Biathlon-Weltmeisterschaften am Samstag in Chanty-Mansijsk schwer geschlagen

Österreichs Skijäger sind im Sprint-Bewerb der Biathlon-Weltmeisterschaften am Samstag in Chanty-Mansijsk schwer geschlagen worden. Simon Eder erreichte als bester ÖSV-Athlet den 17. Platz. Der Titel ging an den 23-jährigen Deutschen Arnd Peiffer, der sich mit 13 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Martin Fourcade und 25,2 auf den Norweger Tarjei Bö durchgesetzt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel