vergrößernverkleinern
Real will Barcelona auf den Fersen bleiben © APA (epa)

Real Madrid darf sich in der spanischen Fußball-Meisterschaft keinen Punkteverlust mehr erlauben. Dessen ist sich das

Real Madrid darf sich in der spanischen Fußball-Meisterschaft keinen Punkteverlust mehr erlauben. Dessen ist sich das Starensemble von Trainer Jose Mourinho bewusst. Am Samstag (20.00 Uhr) versuchen die Madrilenen, Tabellenführer FC Barcelona auf den Fersen zu bleiben. Zu Hause gegen Aufsteiger Hercules Alicante sind drei Punkte Pflicht. Barca gastiert erst am Sonntag (21.00 Uhr) beim FC Sevilla.

Elf Runden vor Schluss führt Barca sieben Punkte vor dem Erzrivalen aus Madrid. Dieser ist zu Hause in der Liga noch ohne Punkteverlust, ist aber vor "Riesentöter" Hercules gewarnt. Der Abstiegskandidat hat zwar erst ein einziges Auswärtsspiel in dieser Saison gewonnen, das aber im September ausgerechnet in Barcelona (2:0) - das ist sonst noch keinem Team gelungen. Für Real hatte es im direkten Duell mit Barcelona im November ein blamables 0:5 gesetzt.

"Unser wichtigstes Spiel ist nun jenes gegen Hercules. Wir können es uns nicht erlauben, weitere Punkte zu verlieren", betonte Real-Kapitän Iker Casillas. "Sie haben im Camp Nou gegen Barcelona gewonnen, das dürfen wir nicht vergessen." Cristiano Ronaldo befindet sich nach einer Muskelverletzung zwar auf dem Weg der Besserung, Mourinho könnte seinen Superstar aber im Hinblick auf das Champions-League-Rückspiel am Mittwoch gegen Olympique Lyon schonen.

Der FC Sevilla, der auf den achten Tabellenplatz abgerutscht ist, muss gegen Barca unter anderem auf Topscorer Luis Fabiano verzichten. Der Brasilianer laboriert an einer Knieverletzung und fällt bis zu sechs Wochen aus. Die Elf von Pep Guardiola dürfte nach dem CL-Aufstieg gegen Arsenal aus demselben Grund weiter ohne Kapitän und Abwehrchef Carles Puyol auskommen müssen. Von den vergangenen 21 Ligaspielen haben die Katalanen 20 gewonnen - Torverhältnis 68:8.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel