vergrößernverkleinern
Der Schweizer führt nun im Disziplinen-Weltcup © APA (epa)

Der Schweizer Didier Cuche hat am Sonntag den Weltcup-Super-G in Kvitfjell (Norwegen) vor dem österreichischen Quartett mit

Der Schweizer Didier Cuche hat am Sonntag den Weltcup-Super-G in Kvitfjell (Norwegen) vor dem österreichischen Quartett mit Klaus Kröll (0,30 Sek. zurück), Joachim Puchner (0,34), Hannes Reichelt (0,42) und Michael Walchhofer (0,44) gewonnen und die Führung im Disziplin-Weltcup übernommen. Vor dem abschließenden Rennen in Lenzerheide hat Cuche 68 Punkte Vorsprung auf den Kroaten Ivica Kostelic.

Walchhofer liegt im Rennen um die kleine Kristallkugel 77 Zähler zurück. Beim Finale in der Schweiz stehen ab Mittwoch noch vier Einzel-Rennen auf dem Programm und in allen (Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf und Slalom) geht es jeweils noch um die kleine Kristallkugel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel