vergrößernverkleinern
Der Tiroler ist im Ski Cross das Maß der Dinge © APA (epa)

Der Österreicher Andreas Matt hat am Sonntag in Bränas das Ski-Cross-Weltcup-Rennen gewonnen und damit seinen bereits fixiert

Der Österreicher Andreas Matt hat am Sonntag in Bränas das Ski-Cross-Weltcup-Rennen gewonnen und damit seinen bereits fixiert gewesenen Gesamtweltcupsieg untermauert. Der Tiroler setzte sich im Finale vor dem Kanadier Christopher Delbosco, dem Schweizer Conradign Netzer und dem Tschechen Tomas Kraus durch. Matt schaffte es zum zehnten Mal in elf Saison-Rennen in die Top Vier.

Der Bruder von Skistar Mario Matt führt im Weltcup vor dem ausständigen Bewerb in Myrkdalen-Voss (NOR) 264 Punkte vor Delbosco. Bei den Damen gewann die Schwedin Anna Holmlund, Andrea Limbacher wurde als beste Österreicherin Zehnte. Holmlund übernahm in der Gesamtwertung fünf Punkte vor der diesmal viertplatzierten Deutschen Heidi Zacher die Führung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel