vergrößernverkleinern
Terry unter Capello wieder Kaiptän © APA (epa)

John Terry darf sich in naher Zukunft wohl wieder Kapitän der englischen Fußball-Nationalelf nennen. Aufgrund der Verletzungen

John Terry darf sich in naher Zukunft wohl wieder Kapitän der englischen Fußball-Nationalelf nennen. Aufgrund der Verletzungen von Rio Ferdinand und Steven Gerrard ist Teamchef Fabio Capello gezwungen, für das EM-Qualifikationsspiel gegen Wales in Cardiff (26. März) einen neuen Spielführer zu wählen.

Der aufgrund privater Probleme im Vorjahr abgesetzte Chelsea-Verteidiger soll nun wieder die erste Wahl sein - und die prestigeträchtige Kapitänsschleife auch wieder fix tragen.

"Nach einem Jahr Bestrafung ist es Zeit, einen Fehler zu verstehen", meinte Capello über Terry. Der Italiener traf sich am Dienstag in Manchester mit United-Verteidiger Ferdinand, um über dessen Gesundheitszustand zu sprechen. Thema soll aber auch das Kapitänsamt sein. Capello will einen fixen Spielführer benennen, nachdem die Schleife im Freundschaftsspiel gegen Dänemark im vergangenen Monat zweimal den Träger gewechselt hatte.

"Für John Terry war es nicht schön, das zu sehen. Ich will nicht, dass die Schleife herumwandert, weil ich den Wert des Kapitäns in England verstanden habe", erklärte Capello. "Mein erster Kapitän war John Terry, dann Rio, dann Steve. Aber meine erste Wahl war JT."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel