vergrößernverkleinern
Die Stimmung bei Real Madrid ist derzeit königlich © APA (epa)

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid geht am Samstag dank des Aufstiegs ins Champions-League-Viertelfinale mit einer

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid geht am Samstag dank des Aufstiegs ins Champions-League-Viertelfinale mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen ins Madrider Derby. Auch die Statistik spricht vor dem Duell im Vicente-Calderon-Stadion von Atletico klar für das "weiße Ballett", das gegen den Stadtrivalen seit 1999 nicht mehr verloren hat.

Dieser Negativ-Serie will Atleticos Stürmerstar Diego Forlan unbedingt ein Ende setzen. "Es gibt in diesem Match keinen Favoriten, alles kann passieren. Aber wenn wir erfolgreich sein wollen, dürfen wir uns in der Defensive keine Fehler erlauben und müssen vorne unsere Chancen nützen", erklärte der Uruguayer.

Real hatte erst vor einer Woche den Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona auf fünf Zähler verkürzt. Sollte sich der Abstand nach dem Derby wieder vergrößern, würde dies für die Madrilenen im Titelrennen einen massiven Rückschlag bedeuten, schließlich spricht die Auslosung deutlich für die Katalanen.

Während für Real nach dem Atletico-Match noch die schwierigen Auswärtspartien gegen Bilbao, Valencia, Sevilla und Villarreal auf dem Programm stehen, warten auf Barca in der Fremde von den Spitzenteams nur noch Real und Villarreal.

Die Mannschaft von Josep Guardiola gilt am Samstag im Heimspiel gegen Getafe als klarer Favorit, hat aber im Gegensatz zu Real mit Personalproblemen zu kämpfen. Neben Eric Abidal, dem am Donnerstag ein Lebertumor entfernt wurde, fehlt weiterhin Kapitän Carles Puyol, zudem sind Lionel Messi, Pedro und Maxwell fraglich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel