vergrößernverkleinern
Der Pole profitierte von der Absage © APA (epa)

Ohne Podestplatz für Österreich und nach nur einem Durchgang ist am Sonntag das Weltcup-Finale der Skiflieger in Planica zu

Ohne Podestplatz für Österreich und nach nur einem Durchgang ist am Sonntag das Weltcup-Finale der Skiflieger in Planica zu Ende gegangen. Der Pole Kamil Stoch siegte in dem vom Wind beeinträchtigten Skifliegen vor dem Slowenen Robert Kranjec und seinem Landsmann Adam Malysz, der mit diesem Bewerb seine Karriere beendet. Bester Österreicher wurde Gregor Schlierenzauer als Vierter.

Schlierenzauer sicherte sich damit auch den Gesamtsieg im Skiflug-Weltcup, also die kleine Kristallkugel. Thomas Morgenstern belegte unmittelbar vor Wolfgang Loitzl nach einem 201-m-Flug den siebenten Platz, Martin Koch wurde Zehnter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel