vergrößernverkleinern
Der 22-Jährige war kroatischer Staatsbürger © APA (Fohringer)

Der FK Austria Wien, aktueller Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga, hat seit Donnerstag einen Österreicher mehr in seinem

Der FK Austria Wien, aktueller Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga, hat seit Donnerstag einen Österreicher mehr in seinem Kader. Das langwierige Einbürgerungsverfahren von Marin Leovac wurde nach Erfüllung aller Kriterien abgeschlossen. Mit dem Linksverteidiger verfügt der Vizemeister jetzt über insgesamt 20 Österreicher und nur noch sechs Legionäre.

"Ich bin sehr froh, dass es geklappt hat", freute sich der 22-Jährige. Leovac, der seit zwei Jahren dem Profi-Kader der Violetten angehört, ist in der zentralbosnischen Stadt Jajce geboren worden und war zuletzt kroatischer Staatsbürger. Aus Kroatien kam er als Dreijähriger mit seiner Familie nach Österreich und wuchs in Aschbach Markt (Westniederösterreich) auf. Im Alter von 14 Jahren trat er in die Hollabrunner Austria-Akademie ein und spielte danach für die Amateure.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel