vergrößernverkleinern
Andi Herzog kann zufrieden sein © APA (rubra)

Österreichs U21-Nationalteam hat das erste von zwei freundschaftlichen Testspielen binnen sechs Tagen positiv gestaltet. Die

Österreichs U21-Nationalteam hat das erste von zwei freundschaftlichen Testspielen binnen sechs Tagen positiv gestaltet. Die Mannschaft von Andreas Herzog setzte sich am Donnerstag gegen Ungarn 2:0 durch. Bereits in den ersten 20 Minuten machte die ÖFB-Auswahl in Sopron alles klar. Nach einem Eigentor der Magyaren (13.) legte Stuttgart-Legionär Raphael Holzhauser (17.) nach.

Für den rot-weiß-roten Nachwuchs war der Test wichtig für die im Herbst startende EM-Qualifikation. Ungarn befindet sich mit Österreich laut Herzog auf Augenhöhe, der Teamchef zeigte sich demnach mit dem Gesehenen großteils zufrieden. "Wir hätten sicher auch mehr Tore machen können. Wir haben eine Mannschaft mit Tempo und technischer Qualität. Aber wir müssen uns für die EM-Qualifikation noch verbessern, das hat man auch heute gesehen", meinte Österreichs Rekordinternationaler.

Zufrieden war Herzog vor allem mit der Offensive. "Da sind einige Spieler dabei, die uns in Zukunft weiterhelfen können, wenn sie weiter hart an sich arbeiten", meinte der Wiener. Pech hatte lediglich Dieter Elsneg, der nach seiner Einwechslung bereits nach wenigen Minuten einen Ellenbogen des Gegners ins Gesicht bekam. Der Kapfenberger musste mit einem blauen Auge ausgetauscht werden.

Österreich trifft noch am kommenden Dienstag in Parndorf (17.45 Uhr) auf Norwegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel