vergrößernverkleinern
Belgier gewannen 4:1 © APA (epa)

Belgien hat seine Pflicht in der Fußball-EM-Qualifikation erfüllt. Die Belgier setzten sich in der Österreich-Gruppe A am

Belgien hat seine Pflicht in der Fußball-EM-Qualifikation erfüllt. Die Belgier setzten sich in der Österreich-Gruppe A am Dienstag in Brüssel gegen Außenseiter Aserbaidschan mit 4:1 durch und sind damit weiterhin vor der Türkei Tabellenzweite. Gegen beide direkte Konkurrenten um einen Platz im Play-off hat das ÖFB-Team zuletzt 0:2-Niederlagen kassiert und ist damit auf Rang vier zurückgefallen.

Die Belgier dagegen haben ihre Chance am Leben erhalten. Die "Roten Teufel" mussten vor 34.565 Zuschauern in Brüssel zwar zwischenzeitlich den Ausgleich durch Ruslan Abuschew hinnehmen (16.), gingen aber letztendlich als souveräner Sieger vom Platz. Die Tore erzielten Außenverteidiger Jan Vertonghen (12.), Mittelfeldspieler Timmy Simons aus einem Elfmeter (32.), Flügelspieler Nacer Chadli (45.+1) und Stürmer Jelle Vossen (74.).

Ohne zahlreiche geschonte Stammkräfte hat Deutschlands Fußball-Nationalteam ein Testspiel in Mönchengladbach gegen Australien 1:2 (1:0) verloren. Für die Auswahl von Joachim Löw war es die erste Niederlage seit dem Halbfinal-Out bei der WM 2010 gegen Spanien. 30.152 Zuschauer sahen die programmgemäße deutsche Führung durch Mario Gomez (26.). Die Australier nutzten aber nach der Pause die sich häufenden Fehler der Deutschen und fuhren dank David Carney (61.) und Luke Wilkshire (64./Foul-Elfmeter) den ersten Sieg gegen Deutschland ein. Im nächsten Match testen die Deutschen am 29. Mai in Sinsheim gegen den WM-Vierten Uruguay, vier Tage später steht dann in Wien das EM-Qualifikationsmatch gegen Österreich auf dem Programm. Die Deutschen führen die Quali-Gruppe mit dem Maximum von 15 Punkten souverän an.

Angeführt von Regisseur Xavi marschiert Spanien im Eiltempo in Richtung EURO 2012. Der Welt- und Europameister siegte in Litauen 3:1 und feierte damit seinen fünften Sieg im fünften Spiel. Xavi (19.) in seinem 101. Länderspiel, Tadas Kijanskas (70.) per Eigentor und der eingewechselte Juan Mata (83.) trafen in Kaunas für die Spanier. Erster Verfolger in Gruppe I sind weiter die Tschechen, die gegen Liechtenstein mit 2:0 gewannen.

Die Niederlande hat Ungarn in der EM-Qualifikation in einem wahren Torfestival mit 5:3 bezwungen und steuert weiter unaufhaltsam der EURO 2012 entgegen. Die Magyaren boten dem Vizeweltmeister in Amsterdam lange Zeit Paroli, erst ein Doppelschlag von Dirk Kuyt (78., 81.) brachte die Entscheidung. Die "Elftal" liegt nach sechs Spielen in Gruppe E ohne Punktverlust mit 18 Zählern voran, Verfolger Schweden hat bei zwei Spielen weniger neun Punkte Rückstand. Im zweiten Gruppenspiel siegte Schweden gegen Moldawien trotz eines verschossenen Strafstoßes von Zlatan Ibrahimovic 2:1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel