vergrößernverkleinern
Queiroz coacht bis 2014 den Iran © APA (Archiv/epa)

Der frühere portugiesische Fußball-Nationalcoach Carlos Queiroz wird Nationaltrainer des Iran. "Wir haben alle Details

Der frühere portugiesische Fußball-Nationalcoach Carlos Queiroz wird Nationaltrainer des Iran. "Wir haben alle Details geklärt, ich werde in den nächsten dreieinhalb Jahren für die Auswahl des Iran arbeiten", sagte Queiroz am Montag der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa. Der Iran war seit Jänner ohne Cheftrainer, weil der Verband den Vertrag von Afshin Qotbi nicht verlängert hatte.

Der 58-jährige Queiroz begründete in Teheran seinen Entschluss. "Der Iran hat gute Spieler, Mittel, Leidenschaft und auch den Willen, bei der WM 2014 in Brasilien dabei zu sein. Das stimmt mit meinen Zielen überein." Bei der WM 2010 in Südafrika hatte Queiroz noch Portugal gecoacht, das im Achtelfinale gegen den späteren Weltmeister Spanien mit 0:1 ausschied.

Der frühere Trainer von Real Madrid und Südafrika wurde als Portugal-Teamchef entlassen, nachdem er von der nationalen Anti-Doping-Agentur wegen der angeblichen Behinderung eines Anti-Doping-Tests und der Beschimpfung der Kontrollore gesperrt worden war. Das Oberste Sportgericht in Lausanne sprach Queiroz aber später frei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel