vergrößernverkleinern
Maierhofer hat seine Operation gutn überstanden © APA (Neubauer)

Österreichs Fußball-Teamstürmer Stefan Maierhofer ist am Dienstag nach seinem erlittenen Mittelfußknochenbruch in München

Österreichs Fußball-Teamstürmer Stefan Maierhofer ist am Dienstag nach seinem erlittenen Mittelfußknochenbruch in München erfolgreich operiert worden. Dem 28-jährigen Angreifer vom deutschen Zweitligisten MSV Duisburg wurden am rechten Fuß zur Stabilisierung zwei Schrauben eingesetzt. "Ich fühle mich schon wieder ganz gut", sagte Maierhofer nach der Operation.

Der Ex-Rapidler hofft, schon in den kommenden Tagen aus der Münchner Klinik entlassen zu werden. Seinen Fuß wird er auf jeden Fall mehrere Wochen lang nicht belasten dürfen. Der von den Wolverhampton Wanderers bis Saisonende ausgeliehene Stürmer hatte sich am Freitagabend im Meisterschaftsspiel der Duisburger gegen Greuther Fürth (1:2) bei einem Zweikampf mit Goalie Alexander Walke eine doppelte Fraktur des vierten und einen normalen Bruch des fünften Mittelfußknochens zugezogen.

Ein Einsatz von Maierhofer im DFB-Cup-Finale des MSV in Berlin gegen Schalke 04 am 21. Mai ist damit genauso äußerst fraglich wie einer zwei Wochen später im EM-Qualifikationsspiel Österreichs gegen Deutschland am 3. Juni im Wiener Ernst-Happel-Stadion.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel