vergrößernverkleinern
Bald weder Eishockey, noch Fußball oder Konzerte? © APA (Archiv/Eggenberger)

Die Geschichte des Klagenfurter EM-Fußballstadions ist um eine Facette reicher. Wie die Grünen am Montag in Klagenfurt

Die Geschichte des Klagenfurter EM-Fußballstadions ist um eine Facette reicher. Wie die Grünen am Montag in Klagenfurt erklärten, fehlen ab Ende Juni die rechtlichen Grundlagen für eine Benützung. Laut Landesparteisekretär Frank Frey dürften ab dann "überhaupt keine Veranstaltungen mehr durchgeführt werden." Damit wäre auch die Austragung des Länderspiels gegen die Slowakei am 10. August fraglich.

"Für das Stadion gibt es zwei rechtsgültige Bescheide: einen Baubescheid und einen Feststellungsbescheid für eine UVP, doch dieser Feststellungsbescheid ist noch lange kein Freibrief für eine Permanentmachung", erklärte Frey. Es fehle ein Bauverfahren für die geplante Fertigstellung des Stadions, bisher seien noch immer jene Bescheide gültig, in denen der Rückbau vorgesehen ist, und dieser müsste bescheidgemäß bis 30. Juni abgeschlossen sein.

Demnach dürfte auch der Regionalligaverein SK Austria Klagenfurt ab 1. Juli nicht mehr im Wörthersee-Stadion kicken. Doch das dürfte im Moment für die Clubverantwortlichen die geringste Sorge sein. Viel brennender ist die Frage, wie die Spielsaison ausfinanziert werden soll. Laut Medienberichten fehlen dafür derzeit einige 100.000 Euro, die Spieler haben demnach auch seit zwei Monaten kein Geld mehr bekommen.

Die Stadt Klagenfurt, die seit vergangenen Sommer mehr als 700.000 Euro in den Verein gepumpt hat, will kein Geld mehr geben. Bis vor wenigen Wochen hatte man im Club noch vom Aufstieg geträumt, derzeit liegt man in der Regionalliga Mitte allerdings nur auf Platz sieben, die Tabellenspitze ist außer Reichweite.

Sollte der Verein Insolvenz anmelden müssen, wäre es bereits der dritte Klagenfurter Fußballclub in Serie, nach dem FC Kärnten und SK Austria Kärnten. Deren Konkursverfahren sind übrigens nach wie vor nicht abgeschlossen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel