vergrößernverkleinern
Vor einem Monat war es noch sehr windig im Stadion © APA (epa/Archiv)

Die für die EURO 2012 eingeplante neue Fußball-Arena in Kiew soll Ende Oktober, spätestens Anfang November erstmals bespielt

Die für die EURO 2012 eingeplante neue Fußball-Arena in Kiew soll Ende Oktober, spätestens Anfang November erstmals bespielt werden. Dies teilte der für die Abwicklung des EM-Turniers zuständige ukrainische Vizepremier Boris Kolesnikow am Dienstag im TV-Sender ICTV mit. Laut Kolesnikow werde die Ukraine "hundertprozentig" für die EURO bereit sein.

Für die Verzögerung im Neubau des alten Olympia-Stadions in der Hauptstadt machte der Infrastrukturminister Versäumnisse der zuständigen Baufirmen verantwortlich. Laut UEFA-Regeln sollten die Spielstätten mindestens ein Jahr vor dem Anpfiff fertig werden. Das Eröffnungsspiel des Turniers findet am 8. Juni 2012 in Warschau, das Finale am 1. Juli in Kiew statt.

Ukrainische Medien hatten zu Jahresbeginn berichtet, dass der Neubau fast doppelt so teuer wird wie veranschlagt. Statt rund 330 Millionen Euro soll das Projekt fast 600 Millionen Euro kosten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel