vergrößernverkleinern
Simone Pepe mit dem Goldtor in der 87. Minute © APA (epa)

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat seine letzte Chance auf die Teilnahme an der Champions League gewahrt.

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat seine letzte Chance auf die Teilnahme an der Champions League gewahrt. Der 27-fache Gewinner des "Scudetto" (zuletzt 2003) schlug am Montagabend in Rom den Tabellenvierten Lazio 1:0 (0:0) und weist vor den letzten drei Runde nur noch vier Punkte Rückstand auf die Römer auf, die derzeit den Quali-Rang für die "Königsklasse" innehaben.

Auf Udinese und AS Roma, die derzeit die zum Start in der Europa League erforderlichen Plätze fünf bzw. sechs einnehmen, fehlen Juve als Tabellensiebenter drei Zähler. Die kleine Hoffnung hielt Simone Pepe durch sein Goldtor in der 87. Minute aufrecht. Zu diesem Zeitpunkt hatte Lazio nach der Gelb-Roten Karte gegen den Argentinier Cristian Ledesma (81.) nur noch zehn Mann auf dem Platz.

"Wir sind mit dem Erfolg zufrieden, weil Lazio besser gespielt hat", sagte Luigi Del Neri, der Trainer der "Alten Dame", deutete aber gleichzeitig seinen möglichen Abschied zum Saisonende an. "Es kann sein, dass sich unsere Wege trennen", meinte der 60-Jährige, der die Erwartungen der Turnier nicht voll erfüllt haben soll.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel