vergrößernverkleinern
Maierhofers Genesung im Zeitplan © APA (Archiv/epa)

Stefan Maierhofer will 49 Tage nach einem Mittelfußbruch im DFB-Cup-Finale am 21. Mai sein Comeback für den deutschen

Stefan Maierhofer will 49 Tage nach einem Mittelfußbruch im DFB-Cup-Finale am 21. Mai sein Comeback für den deutschen Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg geben. "Ich bin im Zeitplan und werde es schaffen", sagte der ÖFB-Teamstürmer am Donnerstag. Maierhofer hatte sich die Verletzung am 2. April in einem Liga-Spiel zugezogen.

Nach seiner Operation Anfang April hatte sich Maierhofer am Dienstag in München zwei Schrauben aus dem Fuß entfernen lassen. Nun plant er nach einem Kontrolltermin in der kommenden Woche seine Rückkehr ins Training des MSV. "Ganz Duisburg hat auf das Ziel Finale hingearbeitet, und ich will auch dabei sein", meinte der von den Wolverhampton Wanderers bis Saisonende ausgeliehene 28-Jährige weiter.

Mit vier Treffern und zwei Assists im Cup-Bewerb war der Ex-Rapidler entscheidend am Einzug ins Endspiel beteiligt. Im Finale in Berlin will Maierhofer mit einem Spezialschuh einlaufen. "Stefan ist positiv bekloppt und reißt mit seiner Leidenschaft alle mit", sagte MSV-Trainer Milan Sasic.

Auch Maierhofers Einsatz im EM-Qualifikationsspiel Österreichs gegen Deutschland am 3. Juni im Wiener Ernst-Happel-Stadion scheint nun möglich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel