vergrößernverkleinern
Moratti bestätigte Leonardo im Amt als Cheftrainer © APA (epa)

Trotz des Ausscheidens aus der Champions League und des verfehlten Meistertitels bleibt Inter Mailand seinem Coach Leonardo treu.

Trotz des Ausscheidens aus der Champions League und des verfehlten Meistertitels bleibt Inter Mailand seinem Coach Leonardo treu. Vereinspräsident Moratti bestätigte, dass der 41-jährige Brasilianer auch kommende Saison auf der Trainerbank sitzen wird. "Leonardo arbeitet hart. Jetzt ist der Moment, mit einigen Gewissheiten in die Zukunft zu blicken. Eine Gewissheit ist Leonardo", so Moratti.

Der Coach sei wegen seines Wechsels von der Trainerbank des Stadtrivalen AC Milan verhöhnt und angegriffen worden. Bei den Feiern für den "Scudetto" (Meistertitel), den AC Milan gewonnen hatte, war es zu Schmährufen und beleidigende Chöre gegen den "Verräter" Leonardo gekommen."Das ist wirklich nicht schön", kommentierte Moratti.

Leonardo hatte im vergangenen Jänner das Ruder bei Inter Mailand übernommen, nachdem der Spanier Rafael Benitez gegangen war. In der vergangenen Saison hatte der Brasilianer AC Milan trainiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel