vergrößernverkleinern
Wacker Innsbruck kann für die Bundesliga planen © APA (Parigger)

Wacker Innsbruck, LASK Linz, Admira und FC Lustenau haben am Freitag vom Bundesliga-Protestkomitee in zweiter Instanz die

Wacker Innsbruck, LASK Linz, Admira und FC Lustenau haben am Freitag vom Bundesliga-Protestkomitee in zweiter Instanz die Spielgenehmigung für die kommende Saison erhalten. Damit sind alle 20 Clubs der beiden höchsten österreichischen Fußball-Ligen im Besitz der Lizenz für das Spieljahr 2011/12.

Außerdem lehnte das Protestkomitee den Einspruch der Wiener Austria gegen die 2:4-Auswärtsniederlage vor zwei Wochen gegen SC Wiener Neustadt ab, womit es zu keiner Neuaustragung kommt. Die Austria kann dagegen noch beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht berufen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel