vergrößernverkleinern
Chelsea-Keeper kassierte zum Abschluss zwei Tore © APA (Archiv/epa)

Chelsea steht seit Sonntag praktisch als Vizemeister der englischen Fußball-Premier-League fest. Dem entthronten

Chelsea steht seit Sonntag praktisch als Vizemeister der englischen Fußball-Premier-League fest. Dem entthronten Titelverteidiger genügte dazu ein 2:2 zu Hause gegen Newcastle United, weil Verfolger Arsenal eine 1:2-Pleite gegen Aston Villa kassierte. Als neuer Rekordmeister war bereits seit Samstag Manchester United festgestanden.

Der bisher geteilte Rekordchampion Liverpool erlebte im Kampf um einen Platz in der Europa League einen schweren Rückschlag. Die "Reds" verloren Platz fünf durch eine 0:2-Heimniederlage im direkten Duell an Tottenham Hotspur. Die entscheidenden Tore erzielten Rafael van der Vaart (9.) und Luca Modric per Elfmeter (56.).

FA-Cup-Sieger Manchester City könnte Arsenal bereits am Montag mit einem Heimsieg gegen Stoke City von Platz drei verdrängen. Dieser bedeutet einen Fixplatz in der Champions League, der Vierte muss in die Qualifikation. Arsenal musste sich Aston Villa nach einem frühen Doppelschlag von Darren Bent (11., 15.) geschlagen geben.

Als erster Absteiger steht West Ham United fest. Die Londoner unterlagen im direkten Duell beim Vorletzten Wigan Athletic mit 2:3. Eine Runde vor Schluss sind noch fünf weitere Teams gefährdet, die lediglich durch einen Punkt getrennt sind. Die Blackburn Rovers und Wolverhampton Wanderers halten bei 40, Birmingham City, Blackpool und Wigan bei 39 Zählern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel