vergrößernverkleinern
Keine Verträge für Afolabi und Tremmel © APA (Krug)

Nach der so gut wie sicher verpassten Titelverteidigung in der Fußball-Bundesliga mistet Red Bull Salzburg aus. Von den sieben

Nach der so gut wie sicher verpassten Titelverteidigung in der Fußball-Bundesliga mistet Red Bull Salzburg aus. Von den sieben auslaufenden Verträgen werden sechs nicht mehr verlängert, lediglich Simon Cziommer wird gehalten. Nicht mehr zum Kader für die kommenden Saison werden hingegen Rabiu Afolabi, Laszlo Bodnar, Milan Dudic, Gerhard Tremmel, Johan Vonlanthen und Wolfgang Schober gehören.

Trainer Ricardo Moniz hat damit vor dem letzten Saisonspiel am Mittwochabend in Wien gegen die Austria auch öffentlich seine Planungen für die kommende Meisterschaft konkretisiert. "Das waren keine Entscheidungen gegen das Alter. Denn ohne Erfahrung geht es nicht", meinte Moniz, dessen Arbeitgeber aber vor zwei Wochen einen Philosophiewechsel in Richtung junger österreichischer Spieler verkündet hatte.

Und Moniz räumte auch ein: "Es ist klar, dass jetzt noch mehr Druck auf den jungen Spielern lastet. Sie müssen lernen, damit umzugehen." Der Kader für die kommende Saison soll 21 Akteure plus zwei Spieler von Red Bull Brasilien umfassen. Eventuell wird Salzburg in der Sommerpause zwei neue Spieler verpflichten. "Aber nur, wenn es Ausnahmespieler sind", stellte Moniz klar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel