vergrößernverkleinern
Hiddink trainiert ÖFB-Gegner Türkei © APA (epa)

Fußball-Trainer Guus Hiddink ist bereit dafür, neben der Nationalmannschaft der Türkei auch den englischen Vizemeister Chelsea

Fußball-Trainer Guus Hiddink ist bereit dafür, neben der Nationalmannschaft der Türkei auch den englischen Vizemeister Chelsea zu betreuen. "Ich bin noch voller Tatendrang, deshalb ist ein Engagement bei einem Club wünschenswert. Ich liebe es, jeden Tag zu arbeiten", gab der Niederländer in einem Interview mit der türkischen Tageszeitung "Habertürk" zu Protokoll.

Hiddink verwies auch darauf, dass er schon in der Vergangenheit erfolgreich bei einem Nationalteam und Club als Trainer tätig gewesen ist. "Ich habe Australien und PSV Eindhoven zur selben Zeit trainiert, ebenso Russland und Chelsea - und ich war sehr glücklich. Wir werden jetzt sehen, was in der Türkei passiert", sagte der 65-Jährige. Gleichzeitig dementierte er aber Meldungen, dass er schon ein offizielles Angebot von Chelsea vorliegen habe.

Die Türkei trifft am Freitag (20.45 Uhr) in der Österreich-Gruppe-A der EM-Qualifikation in Brüssel auf Belgien. Derzeit liegt das Hiddink-Team einen Punkt hinter Belgien auf Platz drei, auf Spitzenreiter Deutschland, der am Freitagabend (ab 20.30) in Wien gastiert, fehlen sechs Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel