vergrößernverkleinern
Mainz und Leverkusen trainieren in Österreich © APA (Archiv/dpa)

Gleich zwei Drittel der 18 deutschen Fußball-Bundesligisten werden während der Vorbereitung auf die kommende Saison

Gleich zwei Drittel der 18 deutschen Fußball-Bundesligisten werden während der Vorbereitung auf die kommende Saison Trainingszelte in Österreich aufschlagen. Meister Borussia Dortmund ist zwar nicht unter den zwölf Vereinen, hat aber für 16. Juli in Altach (17.30 Uhr) gegen Polonia Warschau ein Testspiel angesetzt. Gleich zweimal weilt der 1. FC Nürnberg (Rubin Okotie) in der Alpenrepublik.

Neben den Franken kommen mit Hannover 96 (Pogatetz), FSV Mainz (Fuchs, Ivanschitz), TSG 1899 Hoffenheim (Ibertsberger, Alaba) und dem VfB Stuttgart (Harnik) noch vier weitere "Ösi"-Vereine nach Österreich. Am 3. Juli (17.00 Uhr) kreuzen in Mittersill mit Bayer Leverkusen und Red Bull Salzburg die aktuellen Vizemeister der Nachbarländer in aller Freundschaft die Klingen.

Eingeleitet werden die deutsch-österreichischen Fußball-Wochen bereits am kommenden Freitag mit dem zur EM-Qualifikation zählenden Länderspiel Österreich - Deutschland im Wiener Happel-Stadion (20.30 Uhr/live ORF eins, Schiedsrichter Massimo Busacca).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel