vergrößernverkleinern
Chancen für ÖFB damit weiter intakt © APA (epa)

Österreichs Chancen auf Platz zwei in der Gruppe A der Fußball-EM-Qualifikation sind noch intakt. Während das ÖFB-Team eine

Österreichs Chancen auf Platz zwei in der Gruppe A der Fußball-EM-Qualifikation sind noch intakt. Während das ÖFB-Team eine 1:2-Heimniederlage gegen Spitzenreiter Deutschland kassierte, trennten sich Belgien und die Türkei in Brüssel 1:1. Damit beträgt der Rückstand auf die zweitplatzierten Belgier, die jedoch ein Spiel mehr ausgetragen haben, vier Zähler, auf die Türkei fehlen nun drei Punkte.

Marvin Ogunjumi brachte die Belgier bereits in der vierten Minute in Führung, Burak Yilmaz glückte aber in der 22. Minute der Ausgleich für die Türken. Axel Witsel vergab in der 75. Minute den Matchball für die Gastgeber, als er einen Foulelfer verschoss.

Neues Schlusslicht in der Österreich-Gruppe ist Aserbaidschan. Die Aseris kassierten am Freitagabend eine 1:2-(0:0)-Niederlage in Astana bei den bisher punktlosen Kasachen. Zwei Treffer von Sergei Gridin (57., 68.) brachten den Gastgebern den ersten Sieg in der laufenden Qualifikation. Vuqar Nadirov (63.) gelang zwei Minuten nach seiner Einwechslung der zwischenzeitliche Ausgleich für Aserbaidschan.

"Der Sieg war hochverdient. Die Kasachen haben mit Leidenschaft gespielt", betonte der deutsche Aserbaidschan-Trainer Berti Vogts, dessen Team nun am Dienstagabend (19.00 Uhr) Tabellenführer Deutschland empfängt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel