vergrößernverkleinern
Drei Treffer von Zlatan Ibrahimovic © APA (epa)

Schwedens Fußball-Nationalteam bleibt den Niederlanden in der EM-Qualifikation auf den Fersen. Im skandinavischen Duell mit

Schwedens Fußball-Nationalteam bleibt den Niederlanden in der EM-Qualifikation auf den Fersen. Im skandinavischen Duell mit Finnland setzten sich die Schweden dank drei Toren von Zlatan Ibrahimovic am Dienstagabend souverän 5:0 (3:0) durch. Nach dem fünften Sieg im sechsten Spiel verkürzte die Mannschaft um Teamchef Eric Hamren den Rückstand auf den Vizeweltmeister in Gruppe E auf drei Zähler.

Kim Källström (12.) eröffnete den Torreigen in Solna, ehe der nach überstandener Knöchelverletzung erst nach 25 Minuten eingewechselte Ibrahimovic zuschlug. Toren in der 31. und 35. Minute ließ der schwedische Kapitän nach Seitenwechsel Treffer Nummer drei (53.) folgen. Emir Bajrami (83.) sorgte für den Schlusspunkt. Bei den chancenlosen Finnen stand Rapids Markus Heikkinen bis zur Pause auf dem Platz.

Weißrussland bleibt in Gruppe D indes der hartnäckigste Verfolger von Frankreich. Das Team des deutschen Trainers Bernd Stange setzte sich in Minsk gegen Luxemburg mit Mühe 2:0 durch und liegt nun einen Zähler hinter dem spielfreien Europameister von 2000. Frankreich hat allerdings eine Partie weniger absolviert. Sergej Kornilenko per Elfmeter (48.) und Anton Putilo (73.) sorgten erst nach der Pause für den Pflichtsieg der Weißrussen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel