vergrößernverkleinern
Sturm, Salzburg und Mattersburg machen Anfang © APA (Hochmuth)

Nicht einmal drei Wochen nach dem Schlusspfiff der vergangenen Saison nehmen die ersten Vereine der heimischen

Nicht einmal drei Wochen nach dem Schlusspfiff der vergangenen Saison nehmen die ersten Vereine der heimischen Fußball-Bundesliga die Vorbereitungen auf die Meisterschaft 2011/12 auf, zu der am 16./17. Juli (Auslosung voraussichtlich 24. Juni) der Anpfiff erfolgt. Als erste Clubs starten bereits am Pfingstmontag Meister Sturm Graz, Vize FC Salzburg und Mattersburg das Trainingsprogramm.

Einen Tag später folgen Austria Wien, Wacker Innsbruck und Aufsteiger Admira. Rapid Wien beginnt am 15. Juni den Countdown, Cupsieger Ried nimmt wie der SC Wr. Neustadt am 16. Juni den Betrieb auf. Als letzter Club wird Kapfenberg am 20. Juni aktiv.

Die Trainingslager werden durchwegs in Österreich abgehalten. Während die Kapfenberger gleich zwei Trainingslager absolvieren, werden Mattersburg und die Admira hingegen als einzige Teams der Zehnerliga nicht außerhalb ihrer gewohnten Umgebung üben. Die Obersteirer haben für ihre Schnellkrafttests den früheren ÖSV-"Adler" und nunmehrigen Skisprung-Trainer Heinz Kuttin engagiert.

Teilweise haben die Vereine für ihre Testspiele prominente Gegner. So tritt Sturm Graz am 22. Juni in Gnas gegen Dinamo Tiflis und am 9. Juli in Gleisdorf gegen Hannover 96 (Emanuel Pogatetz) an, am 3. Juli kommt es zwischen Salzburg und Bayer Leverkusen in Mittersill zum Duell des österreichischen mit dem deutschen Vizemeister. Die Generalprobe der Salzburger steigt am 8. Juli daheim gegen Frankreichs Liga-Dirtten Olympique Lyon, der heuer erst im Achtelfinale der Champions League an Real Madrid gescheitert ist.

Die Wiener Austria hat sich im Jahr ihres 100. Geburtstages am 17. Juni die Luis Figos "All Stars" mit Ronaldo, Cafu, Helguera etc. eingeladen und Vergleiche mit Schachtjor Donezk (die Ukrainer sind am 25. Juni in Kundl auch Sparring-Partner von Wacker Innsbruck), Maccabi Haifa und Sparta Prag vereinbart. Die Rieder spielen u.a. gegen Dundee United (28. Juni in Eugendorf) und am 9. Juli in Utzenaich gegen Hoffenheim (David Alaba, Andreas Ibertsberger).

Mitten in der Vorbereitung wirft für Sturm sowie für Salzburg und die Austria auch schon der Europacup seine Schatten voraus. Am 20. Juni wird in Nyon die zweite Quali-Runde zur Champions League (Spieltermine 12./13. bzw. 19./20. Juli) sowie Europa League (14. bzw. 21. Juli) ausgelost. Der in der dritten Quali-Runde der Europa-Liga einsteigende Cupsieger Ried sieht erst am 15. Juli gespannt an den Genfer See, dann werden auch die Innviertler ihren Gegner für die Hin- und Rückspiele (28. Juli bzw. 4. August) kennen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel