vergrößernverkleinern
Teamkeeper Guillermo Ochoa unter Verdächtigen © APA (epa)

Fünf mexikanische Fußballer sind wenige Stunden vor dem Spiel gegen Kuba bei der CONCACAF-Meisterschaft um den Gold-Cup in den

Fünf mexikanische Fußballer sind wenige Stunden vor dem Spiel gegen Kuba bei der CONCACAF-Meisterschaft um den Gold-Cup in den USA wegen Dopingverdachts aus dem Nationalteam genommen worden. Nach Angaben des Verbands wurde bei Keeper Guillermo Ochoa sowie bei Francisco Rodriguez, Edgar Duenas, Antonio Naelson 'Sinha' und Christian Bermudez die verbotene Substanz Clenbuterol nachgewiesen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel