vergrößernverkleinern
Bayern fand Gefallen an Alaba und verlängerte © APA (Archiv/Fohringer)

Der zuletzt an TSG 1899 Hoffenheim verliehene österreichische Teamfußballer David Alaba und der deutsche Rekordmeister FC

Der zuletzt an TSG 1899 Hoffenheim verliehene österreichische Teamfußballer David Alaba und der deutsche Rekordmeister FC Bayern München haben sich auf eine vorzeitige Verlängerung des bis 2013 laufenden Vertrages um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2015 geeinigt. Das teilte der Bundesligist am Freitag mit.

"Wir freuen uns sehr, einen so jungen und talentierten Spieler langfristig an den Verein binden zu können. In den nächsten Wochen werden wir jetzt gemeinsam darüber entscheiden, wie die nähere Zukunft von David Alaba aussehen und was für alle Seiten diesbezüglich das Beste sein wird", sagte FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger.

Ob der Wiener, der am 24. Juni 19 Jahre wird, am 1. Juli zum Münchner Trainingsauftakt unter Trainer Jupp Heynckes dabei ist, ist also offen. Der zehnfache ÖFB-Teamkicker, der 2008 von Austria Wien zum FC Bayern gekommen war, hat in der abgelaufenen Saison von Jänner bis Juni auf Leihbasis für Hoffenheim gespielt. Er stand im Frühjahr in allen 17 Partien vom Beginn bis zum Schlusspfiff auf dem Feld.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel