vergrößernverkleinern
Fußballfest in der Generali Arena © APA (Archiv/Oczeret)

Der FK Austria Wien bittet am Freitag anlässlich seines 100. Geburtstags, den er heuer mit einigen Events feiert, zu einem

Der FK Austria Wien bittet am Freitag anlässlich seines 100. Geburtstags, den er heuer mit einigen Events feiert, zu einem Leckerbissen der besonderen Fußballart. Als prominente Gratulanten haben sich die Violetten das mit aktuellen und einstigen Weltstars gespickte Team der Luis-Figo-Foundation (FLF) zu einem Spiel in die Generali Arena (20.30 Uhr/live ORF Sport Plus) eingeladen.

"Wir wollen einen unvergesslichen Tag für die Austria-Familie schaffen", kündigte Vorstand Markus Kraetschmer an, sein Kollege Thomas Parits meinte: "Der Gegner kommt mit fünf, sechs Spielern, die noch aktiv sind. Wir können uns auf ein tolles Fest freuen." Und Trainer Karl Daxbacher glaubt nach einem Blick auf die Kaderliste des Gegners: "Das wird ein großer Tag für Austria werden, der Gegner wird dem Anlass gerecht."

Die Namen klingen in den Ohren der Fans wie Musik. Figo, der selbst seine Künste zeigen wird, hat Superstars wie Ronaldo, Cafu, Helguera, Hagi, Elber, Serginho, Stankovic, F. Gomes, Solari, Vieira, Taffarel, Y. Toure oder Pauleta in seinen 27-Mann-Kader einberufen. "Auch wenn es sich um ein Benefizspiel handelt, hasse ich es zu verlieren", gestand der 38-jährige Figo auch stellvertretend für seine Kollegen, die nationale und internationale Titel gesammelt haben wie andere Briefmarken.

Die Weltauswahl hat zusammen Hunderte von Länderspielen auf dem Buckel. Unter der Prominenz befinden sich Weltmeister, Weltfußballer, Europacup-Gewinner und natürlich nationale Meister. "Wir gehen davon aus, dass alle auf der Liste angekündigten Spieler kommen. Einige waren für Donnerstag avisiert, die meisten reisen Freitagvormittag an und steigen im Grand Hotel ab", sagte Kraetschmer, dem das Mitwirken von Ronaldo ausdrücklich bestätigt wurde: "Er kommt Freitagvormittag mit dem Privatjet."

Daxbacher, der die Vorbereitungen auf die kommende Saison am Dienstag gestartet hat, wies seine Mannschaft immer wieder darauf hin, das erste Spiel nach dem Urlaub nicht nur als Jux zu betrachten. "Das ist ein sportlich wertvolles Spiel. Ich erwarte ein entsprechendes Auftreten, dass wir Fußball spielen und Tore schießen. Die Superstars nehmen es auch nicht auf die leichte Schulter, ihr Ehrgeiz ist groß, sie wollen nicht verlieren", appelliert der Coach.

Der Austria-Kader wird ebenfalls 27 Mann umfassen, wobei laut Daxbacher alle in den Genuss des Spielens kommen werden. Nicht dabei sind Koch, der nach Blinddarmdurchbruch erst diese Woche das Spital verließ, und der verletzte Schumacher. Dafür werden im Finish die Legenden Herbert Prohaska, Toni Polster, Andreas Ogris und Robert Sara einige Minuten zum Einsatz kommen. Letzterer wird vor dem Spiel als fünfter Violetter nach Luigi Hussak, Walter Nausch, Ernst Fiala und Prohaska zum Ehrenkapitän ernannt.

Die Altveilchen könnten dem Trainer Probleme bereiten. "Sie wollen länger spielen, als ich vorhabe. Hoffentlich halte ich dem Druck auf der Bank stand", scherzte Daxbacher, dem Sara keine Sorgen bereitet. Parits klärte über den langjährigen Austria-Kapitän auf: "Robert hat ein kaputtes Knie, kann kaum mehr gehen." Die Neuen Pascal Grünwald ("Die Besucher und wir können uns auf das Spiel freuen") und Alex Grünwald ("Für einen Jungen ein großes Ereignis, gegen Leute zu spielen, die ich früher im TV und auf Playstation bewundert habe") brennen darauf, sich zu zeigen.

Zu einem besonderen Spiel, in dessen Pause der im Winter zum FC Basel übersiedelte Aleksandar Dragovic verabschiedet wird, gehört natürlich auch Einmaliges. So werden die neue Hymne und das Einlauf-Lied (auf DVD) der Austria erstmals, ein Jubiläumsmagazin und eigens zum Jubiläum kreierte Freizeit-Kollektionen präsentiert. Das Volksfest vor der Osttribüne beginnt bereits um 12.00 Uhr, auf dem Programm stehen Autogrammstunden mit den Figo-Allstars, Austria-Legenden, -Neuen, den Trainern und Betreuern sowie ein Show- und Mitmachtraining mit AKA U18-Spielern.

Die Austria und die Figo-Foundation werden einen sechsstellige Betrag aus der Jubiläumsparty internationalen Projekten zukommen lassen. Das Geld wird verwendet für den Aufbau einer Schule in Lissabon, eine Kampagne für Alkohol- und Suchtprävention bei Kindern, Sommercamps für Kinder mit speziellen Bedürfnissen und für Organisationen, die sich für sozial schwächer gestellte Kinder einsetzt. Bis Donnerstagmittag wurden 8.200 Karten verkauft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel