vergrößernverkleinern
ManUnited-Star Hernandez schoss Mexiko ins Finale © APA (epa)

Die USA und Mexiko haben zum dritten Mal in Folge das Finale des Gold Cups, der Fußball-Meisterschaft von Nord- und

Die USA und Mexiko haben zum dritten Mal in Folge das Finale des Gold Cups, der Fußball-Meisterschaft von Nord- und Mittelamerika, erreicht. Mexiko bezwang Honduras im Halbfinale dank zweier Treffer in der Verlängerung 2:0. Die US-Amerikaner schlugen Panama 1:0.

An die 70.000 mexikanische Fans bejubelten im Reliant Stadium von Houston den späten Erfolg ihrer Mannschaft. Aldo de Nigris (93.) und ManUnited-Stürmer Javier Hernandez (99.) erzielten die späten Tore der Mexikaner, nachdem die reguläre Spielzeit 0:0 geendet hatte.

De Nigris brachte "El Tri" nach drei Minuten der Verlängerung mit einem sehenswerten Kopfball in Führung, "Chicharito" legte mit seinem siebenten Turniertreffer im fünften Spiel nach. Honduras-Kicker Espinoza musste in der 115. Minute mit Gelb-Rot vom Platz.

Clint Dempsey schoss die USA gegen Panama mit seinem Treffer in der 76. Minute nach schöner Vorarbeit der eingewechselten Freddy Adu und Landon Donovan zur achten Finalteilnahme. Viermal war die CONCACAF-Meisterschaft bisher an die Gastgeber gegangen, achtmal an den Titelverteidiger aus Mexiko. Das Finale steigt am Samstag in der Rose Bowl von Pasadena.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel