vergrößernverkleinern
Joaquin kostete rund fünf Millionen Euro © APA (epa)

Der spanische Fußball-Erstligist Malaga hat seine Einkaufstour für die neue Saison fortgesetzt. Die Andalusier gaben am Freitag

Der spanische Fußball-Erstligist Malaga hat seine Einkaufstour für die neue Saison fortgesetzt. Die Andalusier gaben am Freitag die Verpflichtung des 29-jährigen Offensivspielers Joaquin vom Liga-Konkurrenten Valencia bekannt. Die Ablösesumme für den 51-fachen spanischen Teamspieler soll Medienberichten zufolge mehr als fünf Millionen Euro betragen.

Neben Joaquin wurde auch der 25-jährige Verteidiger Sergio Sanchez vom FC Sevilla für rund drei Millionen Euro unter Vertrag genommen. Zuvor hatte sich der Tabellenelfte der abgelaufenen Saison schon mit Ruud van Nistelrooy, Joris Mathijsen (beide HSV), Jeremy Toulalan (Olympique Lyon), Diego Buonanotte (River Plate) und Nacho Monreal (Osasuna) verstärkt. Zudem wurde der Ex-Bayern-München-Spieler Martin Demichelis nach seinem halbjährigen Leih-Gastspiel nun fix verpflichtet. Malaga ist im Besitz des Katar-Scheichs Abdullah Ben Nasser Al Thani.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel