vergrößernverkleinern
Das Team von Trainer Gludovatz wird verstärkt © APA (Archiv/Pfarrhofer)

Österreichs Fußball-Cupsieger SV Ried hat vom deutschen Bundesligisten 1. FC Köln Bienvenue Basala-Mazana leihweise für ein

Österreichs Fußball-Cupsieger SV Ried hat vom deutschen Bundesligisten 1. FC Köln Bienvenue Basala-Mazana leihweise für ein Jahr verpflichtet. Der 19-jährige, offensivstarke rechte Verteidiger spielte in der vergangenen Saison für die Amateure der "Geißböcke" in der Regionalliga und stand auch schon im Profi-Kader der Ersten.

Der dunkelhäutige Kicker kongolesischer Herkunft war mit Deutschland 2009 U17-Europameister und bestritt in diversen DFB-Nachwuchsauswahlen 35 Länderspiele. "Er verfügt über schnelle Beine und sehr gute Balltechnik", sagte Trainer Paul Gludovatz zur APA, nachdem sein am Mittwoch angereister neuer Schützling am Donnerstag mittrainiert hatte.

Basala-Mazana war schon Tage zuvor im Innviertel getestet worden und hatte danach daheim über den Wechsel nachgedacht. "Ich hätte auch die Möglichkeit gehabt, in der zweiten deutschen Liga zu spielen, bin aber sicher, dass ich in Ried mehr erreichen kann", sagte der neue Rieder. SVR-Manager Stefan Reiter, der mit Volker Finke die Verhandlung geführt hatte, freute sich, dass "die Kölner einem ihrer größten Talente ermöglichen, bei uns zu spielen".

Auch für den Sturm haben die Rieder frisches Blut erhalten. Ignacio Diaz-Casanova Montenegro, der kurz Casanova genannt wird, unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option auf zwei weitere Saisonen. Der in Las Palmas geborene 25-Jährige spielte zuletzt für Alicante FC und davor für UD Las Palmas und RCD Mallorca. "Er ist ein Stürmer mit Spielanlagen, wie wir ihn zurzeit in der Mannschaft nicht haben", meinte Reiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel