vergrößernverkleinern
Trenkwalder optimistisch © APA (Neubauer/Archiv)

Die Anhörung von Fußball-Bundesliga-Aufsteiger Admira beim Liga-Senat 5 ist am Donnerstagabend in Wien nach rund 1:40 Stunden

Die Anhörung von Fußball-Bundesliga-Aufsteiger Admira beim Liga-Senat 5 ist am Donnerstagabend in Wien nach rund 1:40 Stunden beendet gewesen. Danach zeigte sich Clubchef Richard Trenkwalder optimistisch, das Verfahren ohne harte Strafe zu überstehen.

"Ich rechne mit einem Freispruch oder einer geringen Geldstrafe", erklärte der 63-Jährige, dessen Club verbotenerweise doppelte Spielerverträge abgeschlossen haben soll. Nach der Admira-Anhörung trat der Senat 5 zu Beratungen zusammen, die wohl erst zwischen 22:00 und 23:00 Uhr abgeschlossen sein werden. Ob die Bundesliga dann noch das Urteil offiziell verkündet oder damit bis Freitagfrüh zuwartet, war zunächst noch offen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel