vergrößernverkleinern
Björgen schon jetzt in Topform © APA (epa)

Die Norwegerin Marit Björgen und der Schwede Johan Olsson sind die Auftaktsieger im Skilanglauf-Weltcup. Während Björgen, die

Die Norwegerin Marit Björgen und der Schwede Johan Olsson sind die Auftaktsieger im Skilanglauf-Weltcup. Während Björgen, die vierfache Weltmeisterin von Oslo, über 10 km in Sjusjöen bei Lillehammer zu ihrem 47. Erfolg im Weltcup skatete, feierte der 31-jährige Olsson über 15 km fast drei Jahre nach der Premiere seinen zweiten Sieg. Er setzte sich vor dem norwegischen Star Petter Northug durch.

Für die Pokalverteidiger gab es in ihren ersten Rennen keinen Spitzenplatz. Die Polin Justyna Kowalczyk landete an der zehnten Stelle und der Schweizer Dario Cologna musste sich nach einer Zwischenbestzeit auf der langsamer werdenden Strecke als letzter Läufer mit dem siebenten Rang begnügen. Der zweifache Gewinner der Tour de Ski landete damit unmittelbar vor dem besten Biathleten, Lars Berger. Die norwegischen Skijäger nützten den Langlauf-Weltcup zu einem Formtest, Punkte gab es auch für Emil Hegle Svendsen (15.) und Tarjei Bö (20.).

Das ÖSV-Duo rangierte wie befürchtet außerhalb der Top 30. Der Niederösterreicher Johannes Dürr belegte den 69. Platz. Der Salzburger Manuel Hirner landete gar nur an der 77. Stelle.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel