vergrößernverkleinern
Schießstand wurde etwas umgebaut © APA (Archiv/Parigger)

Hochfilzen sieht sich für den von 9. bis 11. Dezember ausgetragenen Weltcup der Biathleten gerüstet. "Wenn die kalten

Hochfilzen sieht sich für den von 9. bis 11. Dezember ausgetragenen Weltcup der Biathleten gerüstet. "Wenn die kalten Temperaturen anhalten, steht dem Weltcup in Hochfilzen nichts im Weg. Wir haben allein in den letzten Tagen 6.000 Kubikmeter Kunstschnee produziert. Dazu kommen ca. 3.000 Kubikmeter aus dem Schneedepot des Vorjahres", so IBU-Renndirektor Franz Berger.

Am 1. Dezember sollte die Internationale Biathlon Union grünes Licht für die Veranstaltung geben. In Hochfilzen sind Sprint, Verfolgung und Staffel geplant. Neu ist die Streckenführung im Stadionbereich, samt baulicher Änderungen beim Schießstand. Für den Besuch sind die Veranstalter zuversichtlich. "Das Interesse im Kartenvorverkauf ist erfreulich", berichtete Thomas Abfalter, der Chef des Organisationskomitees.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel