In Griechenland soll der Fußball-Wettskandal auch ein Spiel der Superliga und mindestens fünf Begegnungen der Zweiten Liga betreffen. Die UEFA habe eine entsprechende Akte mit Details dem griechischen Fußballverband (EPO-HFF) geschickt, berichtete der griechische Nachrichtensender Skai am Dienstag. Es sei die zweite Gruppe von Indizien, die die Griechen mit dem Wettskandal in Verbindung bringt.

Bereits vergangenen November hatte der Präsident des griechischen Fußballverbandes, Sofoklis Pilavios, im griechischen Rundfunk gesagt, dass der Leiter der UEFA-Disziplinarkommission, Peter Limacher, Details über 14 Spiele vorgelegt hatte, die unter Manipulationsverdacht stehen. Alle Spiele betrafen damals die Zweite Liga. Die zuständige Staatsanwaltschaft solle bald die Akten erhalten, hieß es.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel