Der VfL Bochum hat sich am Samstag in der 26. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga im Nachbarschaftsduell mit Borussia Dortmund klar mit 1:4 geschlagen geben müssen. Die Bochumer, bei denen Christian Fuchs links in der Viererkette durchspielte, haben damit weiterhin Abstiegssorgen, liegen mit 27 Punkten auf Rang 14. Der BVB verbesserte sich auf den vierten Platz.

Vor 30.748 Zuschauern im ausverkauften Rewirpower-Stadion sorgten Marcel Maltritz (18./Eigentor), Mohamed Zidan (27.) und Lucas Barrios (74./77.) für den Auswärtssieg. Lewis Holtby (53.) hatte für die Hausherren, die ab der 33. Minute nach einer Roten Karte für Milos Maric in Unterzahl agieren mussten, zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzt.

Österreichs ehemaliger Teamkapitän Andreas Ivanschitz fehlte beim 1:0-Heimsieg von FSV Mainz gegen den 1. FC Köln (27) wegen einer am Freitag im Training erlittenen Adduktorenverletzung. Der Ex-Rapidler Ümit Korkmaz kam bei der 1:2-Auswärtsniederlage von Eintracht Frankfurt gegen Hannover 96 auch nicht zum Einsatz. Die Hannoveraner (23) gewannen genauso wie der Tabellen-15. 1. FC Nürnberg (24), der das Schlusslicht Hertha BSC (15) mit 2:1 besiegte und die Berliner damit einen großen Schritt näher in Richtung Zweite Liga schoss.

Meister VfL Wolfsburg fertigte Borussia Mönchengladbach (30) auswärts mit 4:0 ab. Der Vorletzte SC Freiburg (20) war im Abendspiel gegen den Zweiten Bayern München, bei dem Österreichs Teamspieler David Alaba erstmals in der Bundesliga-Anfangsformation stand, großer Außenseiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel