Stefan Kulovits hat am Sonntag im 292. Wiener Fußball-Derby einen offenen Nasenbeinbruch erlitten. Der Rapid-Defensivspieler wurde am Montag operiert und soll bereits am Dienstag mit einer Schutzmaske wieder im Mannschaftstraining stehen. Helge Payer hingegen muss länger pausieren.

Der ÖFB-Teamgoalie, der beim 2:0 gegen die Austria nur zweite Wahl hinter Raimund Hedl war, bekam wegen einer Handentzündung eine Schiene zur Ruhigstellung und starke Antibiotika gegen die Entzündung verordnet. Der Oberösterreicher wird rund zwei Wochen ausfallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel