Bursaspor, der Club des Österreichers Turgay Bahadir, hat am Dienstag durch einen Sieg am Grünen Tisch die Tabellenführung in der türkischen Fußball-Meisterschaft übernommen. Der neue Spitzenreiter bekam für das Auswärtsspiel gegen Diyarbakir, das am 6. März beim Stand von 0:0 nach einer Viertelstunde wegen Ausschreitungen abgebrochen worden war, einen 3:0-Sieg zugesprochen.

Damit führt der Club zwei Punkte vor Galatasaray und vier Zähler vor Titelverteidiger Besiktas, dem Arbeitgeber des ÖFB-Internationalen Ekrem Dag. Fans des Teams aus der überwiegend von Kurden bewohnten Region Diyarbakir hatten den Abbruch provoziert, indem sie Steine auf Schiedsrichter und Spieler der Gäste-Mannschaft warfen. Am vergangenen Wochenende konnte das Auswärtsspiel gegen Buyuksehir Belediyespor aus Istanbul ebenfalls nicht zu Ende gespielt werden, weil Fans in der 87. Minute das Feld stürmten. In diesem Fall soll am Freitag ein Urteil gesprochen werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel