Der österreichische Fußball-Teamspieler Paul Scharner hat am Samstag beim 1:0-Heimsieg seines Clubs Wigan Athletic in der englischen Premier League gegen Burnley eine Oberschenkelverletzung erlitten. Nach einem "Eisenbahner" musste der 30-Jährige in der 33. Minute ausgetauscht werden. "Ich konnte danach nicht mehr sprinten. Es war unmöglich, weiterzumachen", erklärte der Niederösterreicher.

Scharner wird aber im kommenden Liga-Match am 29. März gegen Manchester City wohl wieder fit sein. Für Wigan war der durch ein Tor von Rodallega in der Nachspielzeit fixierte Erfolg im Kampf um den Klasseberhalt äußerst wichtig, denn der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt bereits sieben Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel