Der Österreicher Martin Stranzl ist am Sonntag im Schlager der russischen Fußball-Meisterschaft zwischen Zenit St. Petersburg und Spartak Moskau (1:1) zum Zuschauen verurteilt gewesen.

Der Spartak-Innenverteidiger erlitt bereits im Mittwoch-Training eine Adduktorenverletzung und muss noch ein bis zwei Wochen pausieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel