Jürgen Prutsch hat am Mittwoch im Mailänder Meazza-Stadion sein Debüt in der italienischen Fußball-Serie-A gegeben. Zu feiern gab es für den österreichischen U20-Teamspieler, der über die volle Distanz im halblinken Mittelfeld im Einsatz war, allerdings nichts. Sein Arbeitgeber Livorno musste sich in der 30. Runde Meister und Tabellenführer Inter Mailand 0:3 geschlagen geben und bleibt Letzter.

Für Inter trafen Samuel Eto'o (36., 41.) und Maicon (61.), Marko Arnautovic saß auf der Ersatzbank. Inters Vorsprung in der Tabelle vergrößerte sich auf vier Punkte, da sich der AC Milan in Parma 0:1 geschlagen geben musste. Für Milan kam es in der Nachspielzeit knüppeldick, zunächst erzielte Valeri Bojinov das Tor und danach sah Spielgestalter Andrea Pirlo die Rote Karte.

Die AS Roma zog dank eines 2:0 in Bologna an Punkten mit Milan gleich. Am Samstag empfangen die Römer Inter. Neben Prutsch war auch György Garics im Einsatz, Atalanta Bergamo bezwang daheim Cagliari 3:1, der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt aber noch immer vier Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel