Finnlands Skispringer erhalten nach dem mäßigen Abschneiden in den zwei vergangenen Wintern einen neuen Cheftrainer. Pekka Niemelä, zuletzt während vier Jahre lang Trainer der Franzosen gewesen war, tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Janne Väätäinen an.

Unter Väätäinen waren die Finnen sowohl bei der WM 2009 in Liberec als auch bei den Olympischen Spielen in Vancouver ohne Medaille geblieben. In der abgelaufenen Saison gab es trotz des Comebacks von Janne Ahonen keinen einzigen Weltcupsieg. Ahonen wird aller Voraussicht nach auch 2010/11 dabei sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel